jörg becker

Vorlesender Humorist. Sitzender Stand-Up Comedian.

 

„Ein junger Kollege, dessen Lesungsform ich wirklich gut finde.“ BADESALZ-Comedian Henni Nachtsheim

„(…) noch nicht lange im Geschäft, doch bereits sehr erfolgreich.“ Groß-Gerauer Echo

„Zum Tränen lachen.“  Offenbach Post

 

Neuste Neuigkeiten

Nach den drei erfolgreichen Shows in großen Sälen im Februar, liest Jörg Becker Anfang Mai wieder in kleineren Clubs und intimen Locations. Wie kein Management bekannt gab, sucht der Ausnahme-Vorleser wieder den engen Kontakt zum Publikum. "Ich liebe es, wenn die Nasenspitzen des Publikums in der ersten Reihe vom Seitenumblättern wund werden" erklärte Becker gegenüber DER SPIEGEL-Wand im Bad. Pole-Tänzerinnen und und GoGo-Tänzer werden seine Auftritte dagegen auch dieses Mal wieder in bewährter Weise nicht begleiten. Los gehen die drei Gigs am Stück am 3.5. im Rahmen der Nachtrevue im Nachtrevue (www.nachtrevue.de) im Jazzclub Kelkheim, anschließend folgt am 4.5. das Gastspiel im frisch gepimpten Weinkeller der Riesling-Stuben-Hochheim (www.riesling-stuben-hochheim.de/restaurant) und schließlich am 5.5. in der charaktervollen Bar Hanau A Go-Go (www.hanauagogo.de). Dabei liest Becker wieder das Beste der 80er, 90er und von heute. ... Mehr sehenWeniger sehen

Für alle Internet-Phobiker gibt es den Artikel in der Wetterauer Zeitung jetzt auch zum Ausschneiden und Sammeln. Einfach mit der Schere am Bildschirm entlang ausschneiden. Viel Spaß! Und wer überlegt das Foto zu vergrößern und damit als Fototapete den Partykeller* zu verschönern, dem kann ich einen sehr guten Augenarzt empfehlen. Und für alle anderen gibt´s den Artikel in voller Pracht weiter im Internet. Und das ist auch nicht schön. https://www.wetterauer-zeitung.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim/Wetterau-Die-Zuschauer-lachen-Traenen;art472,400708 (*die älteren unter uns können sich noch erinnern, was das ist. Für die Jüngern, dass war ein Chill Out Basement. Auch zum Eskalieren voll nice.) PS und nächste Woche melde ich mich mit dem Post: PC-Bildschirme günstig kaufen oder reparieren.

Für alle Internet-Phobiker gibt es den Artikel in der Wetterauer Zeitung jetzt auch zum Ausschneiden und Sammeln. Einfach mit der Schere am Bildschirm entlang ausschneiden. Viel Spaß! Und wer überlegt das Foto zu vergrößern und damit als Fototapete den Partykeller* zu verschönern, dem kann ich einen sehr guten Augenarzt empfehlen. Und für alle anderen gibt´s den Artikel in voller Pracht weiter im Internet. Und das ist auch nicht schön. www.wetterauer-zeitung.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim/Wetterau-Die-Zuschauer-lache... (*die älteren unter uns können sich noch erinnern, was das ist. Für die Jüngern, dass war ein Chill Out Basement. Auch zum Eskalieren voll nice.) PS und nächste Woche melde ich mich mit dem Post: PC-Bildschirme günstig kaufen oder reparieren. ... Mehr sehenWeniger sehen

Gar nicht mal so schlecht. Zusammen mit Urban Priol - Die Anstalt auf dem selben Programm-Flyer.

Gar nicht mal so schlecht. Zusammen mit Urban Priol - Die Anstalt auf dem selben Programm-Flyer. ... Mehr sehenWeniger sehen

Weitere Neuigkeiten

 

Ein Klick sagt mehr als tausend Worte

 

Erlesen komische Unterhaltung. Mit viel Lustig.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mit wortreicher Mimik, Gestik und Hektik erweckt Jörg Becker, die unbeschreiblich komischen Geschichten von Horst Evers, Marc-Uwe Kling, Harald Martenstein und Robert Gernhardt erst so richtig zum Leben. Dabei liest er auch immer wieder zwischen den Seiten.

Die komischen Geschichten verbindet Jörg Becker durch fundiertes Halbwissen und unsachliche Informationen. Die gehen ihm in bestem „Was liest du?“ Showmaster-Stile locker von der Lippe. Robert Gernhardt würde sich im Grab umdrehen, um einen besseren Blick auf die Lesung zubekommen!

 

 

 


 


Ach, kuck an, bis hierher runtergescrollt…

Respekt, so viel Interesse und Geduld haben echt nicht sehr viele. Na, dann mal Willkommen am unteren Ende der Homepage-Startseite!

Allerdings kommt jetzt  nix mehr.

Also von mir kommt hier nix mehr.

Nix.

Gar nix.

Ach, nur die Homepage selbst möchte noch was in eigener Sache mitteilen.


Die Homepage in eigener Sache:

„Vielen Dank! Mit Ihrem Besuch haben Sie eine einfache Homepage sehr glücklich gemacht. Es ist mir eine Freude meine Seiten für Sie zu öffnen, und eine Befriedigung diese wieder zu schließen und zu wissen, dass ich gute Arbeit geleistet habe.“

(Diese Homepage wurde entwickelt im Gedenken an die Sirius Kybernetik Corporation, e.R.h.I.d.a.e.a.d.W.g.w.a.d.R.k. und die fünf Teile der vierbändigen Trilogie von Douglas Adams.)

P.S. Marvin wird es nicht mögen.  

%d Bloggern gefällt das: